Weihnachtsfeier in Doddaballapur

2. Dezember 2011
Wir feierten ein Weihnachtsprogramm in unserem Kinderheim in Doddaballapur.
Am Vormittag predigte Puneet Kumar über Abrahams Lebensgeschichte.
Er zitierte Verse aus Genesis 12:3.
Abraham wurde gerufen, um gesegnet zu werden. So können auch heute Millionen von Menschen gesegnet werden, wie damals Abraham gesegnet wurde.

Er sprach über die Weihe auf den drei Stufen des Altars:
die Berufung, den Gehorsam, und den Segen.
Er lehrte wieder über Abraham und dessen halbherzigen Gehorsam:
Abraham machte sich gehorsam auf den Weg aber folgte seinen eigenen Vorstellungen und kam nach Haran, wo er sich ansiedelte. Aber Gott hatte ihm eine andere Richtung nämlich nach Kanaan gezeigt. Schließlich zog Abraham weiter nach Kanaan, wo Gott ihn haben wollte. Dort wurde er dann reichlich gesegnet.
In der gleichen Weise wie Abraham seinen Segen in Haran verlor, können auch wir unseren Segen verlieren. Aber wir können auch aufstehen und gehorsam weiterziehen von Haran nach Kanaan, wo wir die Fülle des göttlichen Segens empfangen.

In der Nachmittagssitzung haben wir dann Weihnachten gefeiert zusammen mit unseren Mitarbeitern, unsere Kindern, unseren Senioren aus dem Altenheim, den Schülerinnen unserer Nähschule und schließlich unserem Klinikpersonal.
Wir begannen mit Musik, Tänzen der Kinder, Lesung der Weihnachtsbotschaft und feierten fröhlich und dankbar miteinander das große Fest der Menschwerdung Gottes. Nach dem Anschneiden des Weihnachtskuchens  tauschten wir kleine Geschenke aus und genossen ein leckeres Festessen.

Weihnachtsfeiern in unseren Kinderheimen in Yemmiganur und Poonduru folgen am 16.-17. Dezember.
Advertisements
This entry was posted in 2011 and tagged , , . Bookmark the permalink.